Auto und Mobilfunk

Schockvideo von AT&T

AT&T, Amerikas großer Kommunikationsanbieter wirbt in diesem Schockvideo dafür, während der Autofahrt sich nicht durch Smartphones ablenken zu lassen.

In Deutschland ist das Handy am Steuer am billigsten 

Im Vergleich zu vielen europäischen Nachbarn ist das Telefonieren am Steuer während der Fahrt in Deutschland ein Schnäppchen. Oftmals müssen in anderen Ländern sogar weitreichendere Maßnahmen befürchtet werden.

 


http://de.statista.com/infografik/3593/bussgelder-bei-handynutzung-am-steuer/
http://de.statista.com/infografik/3593/bussgelder-bei-handynutzung-am-steuer/

Ungewöhnlicher Schritt der Polizei Lausanne

Die Zahl der schwer oder tödlich verletzten Verkehrsteilnehmer steigt ständig. Die Polizei in Lausanne geht jetzt einen ungewöhnlichen Weg. Sie produzierte einen Videoclip, der sich speziell an die 15-bis 29- Jährigen wendet. Dieser Clip soll sich viral verbreiten, also per Facebook, Twitter und Youtube. Ziel soll eine Verhaltensänderung sein, denn ein Viertel aller schweren Verkehrsunfälle ist auf Ablenkung zurückzuführen.

 

Augen auf die Straße

Ein kurzer Blick aufs Handy und Peng... Volkswagen zeigt in einem eindruckvollen Video die Gefahren, die duch die Ablenkung durch Handys im Straßenverkehr entstehen. Über 28 Millionen Menschen haben den Youtube-Clip bereits gesehen. Der Wolfburger Konzern will dazu anhalten, die Augen auf die Straße und nicht auf das Smartphone zu richten, und erntet dafür weltweit Anerkennung.

Eine Randbemerkung: So leicht ist es, die Nummern von Handys auszuspionieren.

Tippen tötet

Eine aktuelle Aktion der Niedersächsischen Verkehrswacht. Sie warnt vor dem Handygebrauch während der Fahrt.

Foto: DEKRA
Foto: DEKRA

3 Prozent aller Autofahrer sind mit dem Handy am Ohr unterwegs.

Das ergab eine bundesweite Erhebung der Sachverständigenorganisation DEKRA. Bei der Verkehrsbeobachtung wurden insgesamt mehr als 10.000 Pkw-Fahrer erfasst. "Der Anteil von 3 Prozent der Fahrer in unserer Erhebung waren dabei nicht diejenigen, die überhaupt während der Fahrt telefonierten, sondern diejenigen, die zum Zeitpunkt der Beobachtung - entgegen dem Verbot - ohne Freisprecheinrichtung telefonierten", so Dr. Gerd Neumann, Mitglied der Geschäftsführung der DEKRA Automobil GmbH, der die Ergebnisse der Erhebung auf der Messe Auto Mobil International (AMI) in Leipzig vorstellte. "Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung ist sehr gefährlich, ebenso wie das Schreiben von Textnachrichten oder ähnlichem während der Fahrt. Beides ist aus gutem Grund verboten und wird mit einem Punkt in Flensburg und 60 Euro Geldbuße bestraft", so Dr. Neumann. "Eine vermeintlich nur kurze Ablenkung kann fatale Folgen haben. Wer bei Tempo 50 den Blick nur für zwei Sekunden von der Straße abwendet, fährt fast 28 Meter im Blindflug. Das kann verheerende Unfälle auslösen."

http://www.presseportal.de/pm/6647/2749489/3-prozent-aller-autofahrer-mit-handy-am-ohr-aktuelle-dekra-erhebung-zu-ablenkung-am-steuer-foto


Anzeigenkampagne in Indien
Anzeigenkampagne in Indien
Handys und Auto fahren
handy_unfall.pdf
Adobe Acrobat Dokument 818.4 KB

Mit Schockvideo gegen Handys am Steuer

Neues Punktesystem: Handy am Steuer hat schwerwiegendere Konsequenzen

Für das Telefonieren am Steuer ohne entsprechende Freisprechanlage gibt es nach dem alten und dem neuen Punktesystem einen Punkt. Mit dem Unterschied: Ab dem 1. Mai 2014 ist der Führerschein schon bei acht Punkten weg. Die Neuregelung des Punktesystems in der Verkehrssünderdatei in Flensburg führt auch dazu, dass Verkehrsdelikte anders bewertet werden. Punkte gibt es ab dem 1. Mai 2014 nur noch für Verstöße, die die Verkehrssicherheit gefährden. Dazu gehört auch das Telefonieren mit dem Handy am Steuer ohne entsprechende Freisprechanlage oder ähnliches. Sowohl nach dem alten als auch nach dem neuen Punktesystem wird das Telefonieren mit dem Handy mit einem Bußgeld und einem Punkt in Flensburg bestraft. „Die Konsequenzen sind jedoch deutlich anders, nicht nur weil das Bußgeld steigt. Da es nach der Reform nur noch 8 Punkte statt wie bisher 18 gibt, wirkt sich der Punkt für den Gebrauch des Handys am Steuer deutlich schwerer aus“, erklärt Oliver Dietrich, Fachanwalt für Verkehrsrecht.[…]

 

Mehr… http://www.anwalt24.de/beitraege-news/fachartikel/neues-punktesystem-handy-am-steuer-hat-schwerwiegendere-konsequenzen