Unser Verein

Mowo  in Oktober-Ausgabe Marktplatz

In der Tegut-Marktplatz-Ausgabe Oktober 2015 wird unser Verein und unsere Arbeit vorgestellt. Seitdem wurde unsere Homepage deutlich mehr frequentiert als zuvor. Empfehlen Sie uns weiter...


http://www.tegut.com/kundenmagazin.html

tegut_einzelseite_oktober2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Gründung 2008

Info-Stand
Info-Stand
Vorstand 2008
Vorstand 2008

Der Verein Mobilfunksenderfreie Wohngebiete e.V., kurz Mowo, hat sich auf Grund der Aufstellung eines über 40 Meter hohen Mobilfunkmastes in unmittelbarer Nähe eines Wohngebietes am Galgenberg in Flieden durch die dortigen Anwohner gegründet. Innerhalb kürzester Zeit sammelten die Aktivisten unserer Bürgerinitiative über 500 Unterschriften Fliedener BürgerInnen, um gegen den Sendemast zu protestieren. Leider konnten wir uns nicht durchsetzen, der Mast wurde errichtet. Zur Zeit sind drei GSM, drei UMTS, sechs LTE-Antennen sowie eine Tetra-Antenne in Betrieb.

 

Durch Aufklärungsarbeit haben wir aber in weiten Teilen der Fliedener Bevölkerung ein kritisches Bewusstsein gegenüber der Funktechnologie geschaffen. Wir konnten viele GemeindevertreterInnen informieren, so dass eine Mobilfunkleitlinie verabschiedet wurde.

 

Ebenfalls durch Aufklärung gelang es, die Fraktionen des Gemeindeparlamentes davon zu überzeugen, dass der digitale Behördenfunk Tetra noch nicht eingeführt wird, solange die gesundheitliche Unbedenklichkeit nicht erwiesen ist.

 

Es wurden bekannte und kompetente Referenten nach Flieden eingeladen, unser Verein ist mittlerweile selbst aktiv und stellt Referenten zu Verfügung.